Branche: Mobility, Tests
9flats.com: "Wohnungen im Mittelpunkt" (Foto: Michitux / Flickr)

9flats.com: "Wohnungen im Mittelpunkt" (Foto: Michitux / Flickr)

9flats.comCouchsurfing-Alternative zu Airbnb

Mit fast 100.000 privaten Unterkünften ist 9Flats.com zu einem Konkurrenten von Airbnb.com gewachsen. Wir haben das Potential der Couchsurfing-Seite getestet.

Darum geht’s: Couchsurfing. Auf 9flats.com finden Reisende Alternativen zur Hotelübernachtung. Sowohl Privatanbieter nutzen den Marktplatz um ihre private Unterkunft oder ihr freies Zimmer anzubieten, als auch Ferienwohnungs- und Ferienhausbesitzer.

Das bringt es euch: 9flats.com rechnet auf die Mietpreise im Nachhinein keine Servicegebühren hinzu wie Airbnb.com. Der Endpreis ist von Anfang an klar ersichtlich. Über 9Flats.com können Unterkünfte teilweise auch direkt gebucht werden, wie bei einer Hotelbuchung.

Das sagen wir: Bei 9flats.com stehen die Wohnungen im Mittelpunkt der Angebotspräsentation, nicht die Vermieter.

9Flats.com - Screenshot April 2013

9Flats.com – Screenshot April 2013

Hier geht es klar um den rationalen Nutzen des Reisens. Emotionale Komponenten rücken in den Hintergrund. Die Seite wirkt daher etwas kühler als die Seite von Airbnb. Reisende, die lediglich nach Alternativen zum Hotelzimmer suchen, aber weniger auf den sozialen Kontakt mit ihren Vermietern bedacht sind, empfinden dies vermutlich sogar positiv, anderen wiederrum fehlt diese persönliche Note. Vorab mit Mietern direkt in Kontakt zu treten, erweckt schließlich auch Vertrauen.

Darüber hinaus sind die Angebote auf 9flats.com relativ teuer. Hostels sind definitiv die billigere Alternative zum Hotel als ein Privatzimmer über 9flats.com. Dafür ist das Luxussegement stark vertreten. Wer also gerne komfortabel wohnt, mehr Platz zur Verfügung haben möchte als im Hotel und darüber hinaus gerne eine Küche zur Verfügung hat, wird hier fündig. Und: 9flats.com führt mehr kommerzielle Anbieter auf als Airbnb.com und verzichtet stärker auf die persönliche Note in der Präsentation des Angebots.

Was haben Sie als letztes geteilt, Stephan Uhrenmacher (geb. 1969, Gründer von 9Flats.com)? "Ein Buch. Immer noch ein Buch. Schade, dass das in Zeitalter von Kindle und Co weniger wird."

Was haben Sie als letztes geteilt, Stephan Uhrenmacher (geb. 1969, Gründer von 9Flats.com)? “Ein Buch. Immer noch ein Buch. Schade, dass das in Zeitalter von Kindle und Co weniger wird.”

Das sagt der Macher, Stephan Uhrenmacher:  “Es geht Reisenden in erster Linie um die Übernachtungsmöglichkeit. Als Gast interessiert mich vor allem, wie viel Wohnraum mir zu Verfügung steht und wie dieser aufgeteilt ist. Den Aufenthalt selbst verbringt der Gast schließlich größtenteils nicht mit dem Gastgeber. Im Übrigen ist die Bereitschaft, sowohl als Gast als aber auch als Gastgeber neue Menschen kennenlernen zu wollen, für die Nutzung einer Plattform wie 9flats vorauszusetzen. Auf 9flats gibt es eine Mischung von Angeboten in jedem Preissegment, angefangen vom privaten Zimmer, das man bereits ab 10 Euro die Nacht mieten kann, bis hin zur Villa. Die Preise gelten oftmals für eine größere Anzahl Reisender, wodurch sich der Preis pro Nacht und pro Person, wenn man als Gruppe verreist, relativiert. Hinzu kommt, dass man bei einer gesamten Wohnung einen ganz anderen Komfort genießt und viel mehr Raum für sich zur Verfügung hat als in einem Hotel.”

Das sagen die User: “Was für eine großartige Art zu Reisen.” (veröffentlicht am 18. April 2013 auf der Facebook-Seite von 9Flats.com – von Share auf Deutsch übersetzt)

“9Flats ist wirklich eine nette Seite und man erkennt, dass sich die Macher viele Gedanken über die Benutzerfreundlichkeit gemacht haben. Allerdings haben wir für unser Apartment in einem unbekannterem Skiort in Frankreich über die Seite wenig Interesse generieren können.” (veröffentlicht am 24. März 2013 auf Trustpilot.de – von Share auf Deutsch übersetzt)

Einige Nutzer beschweren sich aber auch über die hohen Stornogbühren von 15%: “Vorsicht mit dieser Seite! In den AGB steht, dass auf alle Fälle 15% Stornokosten fällig werden, egal wann man storniert.” (veröffentlicht am 27. Dezember 2012 auf Trustpilot.de)

 

 

Note: 2.8

+ Keine versteckten Preiszuschläge
+ Schnelle Buchung
+ Suchfunktion mit Subkategorien
- unpersönlichere Aufmachung
- internationales Angebot noch gering
- wenige Angebote im unteren Preissegment

Style :
3 - Angenehm
Transparenz :
2 - Klar
Nutzerfreundlichkeit :
2 - Übersichtlich
Sparfaktor :
5 - Teuer
Aktivitätsgrad :
2 - Quicklebendig
Vernetzung :
3 - Aufgeschlossen

Fakten

Gründung: 2010

Apps: -

Preisspanne: Ein Bett in Berlin gibt's z.b. ab 10€ bis 350€

Ort: International

Anmeldung: Email, Facebook

Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Italienisch, Portugiesisch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort