Branche: Mobility, Tests
Campinmygarden.com: Private Gärten werden zum Zeltplatz (Foto: woodleywonderworks, www.flickr.com, CC BY-ND 2.0)

Campinmygarden.com: Private Gärten werden zum Zeltplatz (Foto: woodleywonderworks, www.flickr.com, CC BY-ND 2.0)

Campinmygarden.comMein schöner Garten, dein schöner Garten

Wie wäre es mal mit Garden-Surfing? Auf Campinmygarden.com bieten User ihre privaten Gärten zum Zelten an. Im Test stellten wir fest, dass von England bis Österreich für jeden Camper der richtige Platz dabei ist.

Darum geht’s: Auf der englischen Internetseite Campinmygarden.com könnt ihr einen privaten Garten als Zeltplatz mieten. Einfach die Lieblingswiese auswählen, buchen und die Reise kann losgehen.

Das bringt es euch: Ihr wollt verreisen, aber Hotels sind zu teuer und Campingplätze überfüllt? Dann bietet Campinmygarden.com die perfekte Alternative. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Couchsurfing. Hier bieten User ihre Privatgärten an, in denen Gäste für ein paar Nächte ihre Zelte aufschlagen können. Private Campingmöglichkeiten gibt es für ein paar Euro pro Nacht. Die Preise werden von den Besitzern festgelegt. In einigen Preisen sind Extras, wie Grillplätze, Frühstück und Wifi inklusive. Wo den Urlauber welches Camping-Package erwartet, erkennt er an kleinen Icons, die neben dem Garten-Angebot im Netz angezeigt werden.

Das sagen wir: Campinmygarden.com spricht nicht nur Abenteurer und Backpacker an. Auf Fotos bekommt ihr einen ersten Eindruck von eurem zukünftigen Zeltplatz und bei Fragen könnt ihr dank „Ask Landlord a Question“-Button den Gartenbesitzer direkt kontaktieren. Schade ist, dass wir über einige Anbieter und ihre Gärten nur ein bis zwei Sätze an Information gefunden haben. Andere stellten sich und ihr Gut in einem ausführlichen Text und mit vielen Bildern vor. Die Optik der Seite hat uns besonders gut gefallen, weil sie trotz bunter Überschriften nicht zu verspielt ist. Auch toll: Ihr könnt nicht nur nach Urlaubszielen, sondern auch nach Events suchen. Dann werden euch Zeltplätze in Nähe des Veranstaltungsortes angezeigt. Das einzige, was uns gefehlt hat, sind die Bewertungen der Camper. Nur vereinzelt haben sie ihren Gastgeber-Garten kommentiert – und ohne Feedback der Urlauber ist uns die Auswahl schwergefallen. Unser Tipp: Wenn ihr selbst eine große Grünfläche zuhause habt und gerne Gäste bei euch aufnehmt, könnt ihr euer Angebot übrigens gratis auf der Seite posten.

Das sagen die Gründer: „Ich hoffe, dass eines Tages tausende von private Gärten weltweit als Teilzeit-Campingplätze zur Verfügung stehen werden“, schreibt Gründerin Victoria Webbon auf der Internetseite.

Das sagen andere: „Jeder, der ein bisschen abenteuerlustig, gesellig und umweltbewusst ist, wird diese Idee lieben.“, schreibt die Dailymail.

 

Note: 2.2

+ Layout
+ Preis
+ Anzahl der Angebote
+ "Ask a Landlord a Question"-Button
- Wenige Bewertungen

Style :
2 - Entzückend
Transparenz :
2 - Klar
Nutzerfreundlichkeit :
2 - Übersichtlich
Sparfaktor :
3 - Günstig
Aktivitätsgrad :
2 - Quicklebendig
Vernetzung :
2 - Gesellig

Fakten

Gründung: 0

Apps: -

Preisspanne: ca. 5 bis 10 Pfund pro Nacht

Ort: Europaweit

Anmeldung:

Sprache: Englisch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort