Branche: News, Style
Gutes tun und Gutes kaufen: Unsere Lieblingsprodukte aus dem Netz zum Earth Day 2013 (Foto: freedigitalphotos.net/ponsulak)

Gutes tun und Gutes kaufen: Unsere Lieblingsprodukte aus dem Netz zum Earth Day 2013 (Foto: freedigitalphotos.net/ponsulak)

Links der Woche: Eco-Fashion zum Earth Day 2013Die Welt in der Hand der Green Economy

Die Welt feiert heute den Earth Day 2013. Wir teilen mit euch an diesem Tag unsere liebsten Klamotten und Accessoires, die einen kleinen Beitrag zu einer heileren Welt leisten.

Die angenehmste Art, unserer Erde zu helfen? Green Economy praktizieren, nachhaltige Mode kaufen. Mit Shopping zelebrieren wir heute den „Earth Day 2013“. In diesem Rahmen stellen wir Euch heute unsere fünf Lieblingsprodukte aus Mode, Beauty und Accessoires vor, die nicht nur uns glücklich machen, sondern auch Gutes tun.

Unisex Bomber Jacke von Honest by Bruno Pieters (Screenshot: Honestby.com)

Unisex Bomber Jacke von Honest by Bruno Pieters (Screenshot: Honestby.com)

Honest: Green Economy

Während einer Auszeit in Süd-Indien hatte Ex-Hugo Boss Art Director Designer Bruno Pieters die Idee zum Label Honest by Bruno Pieters, das weltweit erste Unternehmen, das seinen Kunden 100% Transparenz bietet. Deshalb wissen wir, dass die angesagte Unisex Bomber-Jacke aus Organic Cotton vegan, hautfreundlich und in Europa hergestellt wurde und wie der Preis zustande kam.

Generation Pacifique für Yoox (Screenshot:yoox.com)

Generation Pacifique für Yoox (Screenshot:yoox.com)

Yooxygen: T-Shirts für sauberes Wasser

Yooxygen, das Umweltprojekt vom Premium-Online-Store Yoox.com, zielt darauf ab den Respekt für die Umwelt stärker ins Bewusstsein zu rufen. Wie Yoox.com den diesjährigen Earth Day feiert? Das Label Generation Pacifique aus Costa Rica kreierte exklusiv für yoox.com zwei T-Shirts. Diese sind aus 100% ökologisch nachhaltigem Bambusstoff und mit lösemittelfreier Tinte hergestellt. Mit dem Erlös des Verkaufs wird das Projekt „Smart Water für Green Schools“ unterstützt, das sauberes Trinkwasser in Bolivien und Ghana bietet.

Stella McCartney Ombré Jeans aus Organic Cotton, über mytheresa.com (Screenshot: mytheresa.com)

Stella McCartney Ombré Jeans aus Organic Cotton, über mytheresa.com (Screenshot: mytheresa.com)

Stella McCartney: Organic-Cotton-Jeans

Stella McCartney, eine der Visionärinnen der concious fashion, katapultiert uns mit ihrer Jeans aus Organic Cotton im Ombré -Look in den Hochsommer. Das zarte Farbkonzept lässt uns an Melonen- und Vanilleeis denken und das Material erinnert uns daran, dass Gutes tun und dabei gut aussehen so wunderbar funktionieren kann. Thank you, Stella!

Bio-Beauty Label Absolution aus Frankreich (Screenshot absolution-cosmetics.com)

Bio-Beauty Label Absolution aus Frankreich (Screenshot absolution-cosmetics.com)

Absolution: Recycelte Tiegel

Das französische Bio-Beauty Label Absolution verwendet zu 99 Prozent organische Inhaltsstoffen und die Produkte werden in Tiegeln aus recycelten Materialien abgefüllt. Vorbildlich! Dem nicht genug, spendet Absolution einen Teil der Einnahmen an die Non-Profit-Organisation CARE, die Armut bekämpft.Unser Favorit: die Creme du Jour. Ihr verwöhnt eure Haut und euer Gewissen.

Naggellack "Disco Biscuit" von Butter London, über douglas.de (Screenshot: douglas.de)

Naggellack “Disco Biscuit” von Butter London, über douglas.de (Screenshot: douglas.de)

Butter London: Vegan Nail Art

Der Name „Disco Biscuit“ erinnert eher an das Motto einer aufregenden und unvergessliche Partynacht. Der Nagellack von Butter London in Knallpink mit schimmernden Mikro-Glitzerteilchen ist unser Favorit aus der Spring/Summer Kollektion und ein echter Stimmungsaufheller. Doch damit nicht genug: Alle Lacke des Labels sind vegan und ohne die schädlichen Inhaltsstoffe Formaldehyde, Menthylbenzol und den Weichmacher DBP hergestellt.

     

Hinterlasse eine Antwort