Rover Eine Seite von Hundeliebhabern für Hundeliebhaber (Foto: vin60/flickr.com)

Rover Eine Seite von Hundeliebhabern für Hundeliebhaber (Foto: vin60/flickr.com)

Rover.comDog Sharing: US-Reisende teilen ihre Hunde

Ab in die USA – aber wohin mit dem Hund? Die US-Webseite rover.com hilft, indem sie Hundebesitzer und Dogsitter vernetzt. Und Tierärzte rund um die Uhr bereit stellt.

Darum geht’s: Dog Sharing. Hunde findet ein persönliches Zuhause, während Herrchen und Frauchen urlauben. Die Seite rover.com vermittelt den vertrauensvollen Kontakt zwischen US-Dog-Sittern und Hundebesitzern. Ein Tierarzt steht zudem zur Seite.

Das bringt es euch: Ihr urlaubt in den USA, wollt euren Hund mitnehmen – aber ein paar Tage für euch haben? Rover.com vermittelt das passende Zuhause: Euer Hund soll beispielsweise nur in einem Haushalt mit anderen Hunden Urlaub machen? Oder darf nur mit kleinen Hunden spielen?

Das sagen wir: Eine wirklich schöne Seite! Man merkt, dass viele Köpfe dahinter stecken, alles wirkt professionell und gut aufgebaut. Die lange FAQ-Liste und die How to-Anleitung beantworten eigentlich alle Fragen. Einfache und unkomplizierte Anwendung.

Scrrenshot Rover.com (Foto: www.rover.com)

Scrrenshot Rover.com (Foto: www.rover.com)

Man merkt, dass es den Machern der Seite am Herzen liegt, Hunde in Privathaushalte zu vermitteln, sodass sie keinen Urlaub im Zwinger verbringen müssen. Die Anbieter können bewertet werden, an jedem Profil ist auch gleich ersichtlich, wie aktiv und vertrauensvoll jemand ist und wieviel der Deal kosten würde. Ein 24/7-Tierarzt ist per Mail immer erreichbar.

Note: 1.7

+ Optik
+ Aufbau
+ How to-Anleitung

Style :
1 - Hinreißend
Transparenz :
1 - Glasklar
Nutzerfreundlichkeit :
2 - Übersichtlich
Sparfaktor :
2 - Spottbillig
Aktivitätsgrad :
2 - Quicklebendig
Vernetzung :
2 - Gesellig

Fakten

Gründung: 2011

Apps: -

Preisspanne: je nach Angebot

Ort: USA

Anmeldung: Email, Facebook, Twitter

Sprache: Englisch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort