dogityourself.com: Selbst ist das Frauchen (Foto: Dogityourself)

dogityourself.com: Selbst ist das Frauchen (Foto: Dogityourself)

dogityourself.comWie basteln wir aus einer Kiste Wein ein Hundekörbchen?

Hundekuchenrezepte, Hundebetten, Hundeleinen: Auf dogityourself.com gibt’s Anleitungen zum Nachmachen von euch und für euch Herrchen und Frauchen. Wie’s geht und wer dahinter steckt, zeigt unser Test.

Darum geht’s: Dogityourself.com ist eine Community für Selbermach-Anleitungen rund um den Hund. Einfach Videos oder Fotos hochladen oder anschauen und nachbasteln. Aktuell (Juni 2013) sind es 326 Anleitungen, 1468 Fotos und 125 Videos. Ihr könnt aus den Kategorien Spielen, Tricks, Essen, Schlafen, Gassi Gehen und Sonstiges auswählen und die Anleitungen bewerten, kommentieren sowie die User über Facebook kontaktieren.

Das sagen wir: Für alle Hundefreunde eine geniale Idee. Basteln statt kaufen, das nenn ich Share Economy! Man kann auch einfach mal ein bisschen stöbern und sich Anregungen von anderen holen. Das Bewertungssystem zaubert eine Top 20 der Dog It Yourselfer. Im Ranking sieht man, wer wie viel hochgeladen hat und wie er bewertet wurde (Punktesystem bis zum Status Bronze/Silver/Gold). Man ist schnell angemeldet, die Seite versteht sich von selbst und die Macher sind gut zu erreichen. Auch die anderen User der Community könnt ihr kennenlernen.

Was würdet ihr niemals teilen, Corinna? (geb. 1980, Mitgründerin) "Wir würden nie Dinge teilen, die Hunde in irgendeiner Weise schaden könnten. So etwas wie ein selbst gebasteltes Stachelhalsband beispielsweise würden wir sofort löschen." (Foto: dogityourself.com)

Was würdet ihr niemals teilen, Corinna? (geb. 1980, Mitgründerin) “Wir würden nie Dinge teilen, die Hunde in irgendeiner Weise schaden könnten. So etwas wie ein selbst gebasteltes Stachelhalsband beispielsweise würden wir sofort löschen.” (Foto: dogityourself.com)

Im Profil schreiben sie etwas über sich selbst und ihre Hunde und ihr könnt sie über Facebook kontaktieren oder – sofern sie eine angegeben haben – ihre eigene Homepage/Blogs anschauen. Leider gibt es keine Möglichkeit, auf Dog It Yourself untereinander Nachrichten zu schreiben.

Das antworten die Macher: Wir werden die Seite immer verbessern und verändern. Seit Januar haben
wir das “Thema des Monats” als neue Attraktion. Im Rahmen der Aktion bekommt der Einsteller der schönsten Anleitung ein Geschenk zugeschickt. Es könnte sicher noch einiges verbessert werden.

Corinna betreibt die Community Dog It Yourself gemeinsam mit Clement. Er ist für alle technischen Aufgaben zuständig. (Foto: dogityourself.com)

Corinna betreibt die Community Dog It Yourself gemeinsam mit Clement. Er ist für alle technischen Aufgaben zuständig. (Foto: dogityourself.com)

Z.B. das Design und die Frage Antwort
Aktivität wären verbesserungswürdig. Ansonsten sind wir auch offen für Kritik. Dass die User nicht direkt untereinander Nachrichten schreiben können, haben wir bewusst so gewählt. Da wir viele jüngere Dog it Yourselflerinnen haben, möchten wir diese so schützen.

Das sagen die anderen: “Wir haben zwar keine Hunde, aber wir sind uns ziemlich sicher, dass sich einige der Spielideen auch auf Katzen übertragen lassen und werden das in Kürze testen”, schreibt der Blog revvet.de in ihrer Rubrik “Das gefällt Revvet”.

Note: 2.2

+ Handhabung
+ Bewertungssystem
- Style
- Messaging

Style :
4 - Nett
Transparenz :
1 - Glasklar
Nutzerfreundlichkeit :
1 - Selbsterklärend
Sparfaktor :
1 - Geschenkt
Aktivitätsgrad :
2 - Quicklebendig
Vernetzung :
4 - Zurückgezogen

Fakten

Gründung: 2011

Apps:

Preisspanne: kostenlos

Ort: Detuschland

Anmeldung: Email

Sprache: Deutsch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort