Branche: Mobility, Tests
Ferienhaustausch: Teile dein leerstehendes Urlaubsdomizil mit anderen und profitiere davon. (Foto: global-homing.com)

Ferienhaustausch: Teile dein leerstehendes Urlaubsdomizil mit anderen und profitiere davon. (Foto: global-homing.com)

global-homing.comTausche Loft gegen Finca

Strandhaus, Landsitz oder Stadtwohnung: Stellt auf Global Homing euer Feriendomizil zur Verfügung und macht dafür Urlaub bei anderen Mitgliedern. Ohne Zweitwohnsitz geht allerdings nichts!

Darum geht es: Auf global-homing.com können Besitzer einer Ferienwohnung ihr Domizil kostenlos für andere Mitglieder zur Verfügung stellen. Ganz leicht kann man so seinen leerstehenden Zweitwohnsitz teilen und darf dafür auch einmal bei Fremden Urlaub machen.

Das bringt es euch: Okay, nicht jeder hat einen Zweitwohnsitz, mit dem er sich bei Global Homing anmelden kann. Doch für die glücklichen unter uns, die im Besitz einer Urlaubsunterkunft sind und aufgenommen werden, bietet die Plattform ein modernes Tausch-Konzept.

Das sagen wir: Für Ferienhausbesitzer ist Global Homing eine vertrauensvolle Community, in der man sein Domizil zur kostenlosen Nutzung anbieten kann. Die Bezahlung auf der Plattform erfolgt mit speziellen Reisepunkten. Die Eigentümer bekommen je nach Objekt ein gewisses Startkapital an Punkten. In den verschiedenen Bereichen wie z. B. Stadt, Land, Fluss/See und Meer können die Mitglieder ihre Reisen planen. Durch den direkten Kontakt mit dem Gastgeber können alle offenen Fragen und Modalitäten geklärt werden. Nach dessen Buchungsbestätigung werden die Reisepunkte automatisch auf das Konto des Eigentümers übertragen. Die Reise kann beginnen. In dem man sein eigenes Domizil an ausgewählte Mitglieder vermietet sammelt man selbst Punkte für den nächsten Trip. So bietet das Konzept eine Ergänzung zur klassischen Vermietung und trifft den Zeitgeist der „Share Economy“.

Das sagen die Macher: „Ferienhausbesitzer verbindet nicht nur die Liebe zu ihrem zweiten Zuhause, sondern auch die Leidenschaft am Reisen“, erklärt Mitbegründer Alexander Schmitt sein Konzept. „Für viele ist es jedoch ärgerlich, wenn sie woanders für einen Urlaub bezahlen, während das eigene Domizil ungenutzt leer steht.“

Note: 2.6

+ Konzept
+ Domizilauswahl
- Exklusivität
- Club-Mitgliedschaft notwendig

Style :
3 - Angenehm
Transparenz :
2 - Klar
Nutzerfreundlichkeit :
2 - Übersichtlich
Sparfaktor :
3 - Günstig
Aktivitätsgrad :
0 - Nicht bewertet
Vernetzung :
3 - Aufgeschlossen

Fakten

Gründung: 2013

Apps: -

Preisspanne: 175 € Jahresbeitrag + 50 bis 100 € Buchungsgebühr pro Reise

Ort: weltweit

Anmeldung: Email

Sprache: Deutsch / Englisch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort