Branche: Mobility, Tests
Lass dich von Einheimischen durch ihre Städte führen (Foto: .vayable.com)

Lass dich von Einheimischen durch ihre Städte führen (Foto: .vayable.com)

vayable.comTourist guide privat

Eine Jazz-Tour durch New York, ein Wein-Rundgang durch Paris? Auf vayable.com bieten Einheimische Insider-Kurzreise durch ihre Stadt.

Darum geht’s: Auf der Plattform vayable.com bieten Privatpersonen an, Fremde als Tourist Guide in ihrer Heimatstadt herumzuführen. Slogan: “Book an expierience when you travel”, buchen Sie eine Erfahrung, wenn Sie reisen.

Das bringt es euch: Lernt Einheimische kennen, lasst euch von ihnen ihre Lieblingsbars, -geschäfte und –shops zeigen. Erlebt die neue Stadt wie ein Bewohner und lernt dadurch mehr über den Alltag und die Kultur. Erlebt Currywurst-Touren in Berlin oder Shopping-Touren durch Shanghai.

Das sagen wir: Die Seite ist sehr einfach gehalten. Es ist kein besonders aufwändiger Style. Man erkennt direkt den Nutzen.

Screenshot vom 12.04.2013

Screenshot vom 12.04.2013

Ein Punktesystem, nach dem die Guides bewertet werden, gibt es nicht. Man kann sich aber alle Kommentare zu den jeweiligen Reiseführern durchlesen. Die Macher sind klar zu erkennen und auch Impressum und AGBs sind leicht zu finden.
Die Anmeldung ist kinderleicht und man kann sich direkt mit den Reiseführern in Verbindung setzen. Man kann sich problemlos miteinander vernetzen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier auf jeden Fall. Wenn man vergleichbare Angebote von kommerziellen Reisegesellschaften buchen würde, wäre es viel teurer
über 2500 Menschen bieten sich auf der Seite schon als Reiseführer an. Und anhand der Kommentare kann man sehen, dass sie von unglaublich vielen Menschen genutzt werden. Leider existiert die Seite noch nicht auf Deutsch.

Das antworten die Macher: “In Zukunft werden wir die Seite auch ins Deutsche übersetzen lassen”, sagt Jamie Wong.

Jamie Wong teilte ihre Reise-Erfahrungen schon immer mit ihren Freunden. Als sich rumsprach, dass sie viele Geheimtipps für Urlauber hat, startete sie ihren eigenen Blog und als der zu klein wurde, erfand sie 2011 die Reise-Plattform vayable. com.

Jamie Wong teilte ihre Reise-Erfahrungen schon immer mit ihren Freunden. Als sich rumsprach, dass sie viele Geheimtipps für Urlauber hat, startete sie ihren eigenen Blog und als der zu klein wurde, erfand sie 2011 die Reise-Plattform vayable. com.

 

Note: 1.5

+ Handhabung
+ Angebote
- Style

Style :
3 - Angenehm
Transparenz :
2 - Klar
Nutzerfreundlichkeit :
1 - Selbsterklärend
Sparfaktor :
1 - Geschenkt
Aktivitätsgrad :
1 - Dynamisch
Vernetzung :
1 - Jeder mit jedem

Fakten

Gründung: 2011

Apps: -

Preisspanne: von ca. 10 Euro für einen Guide

Ort: weltweit

Anmeldung: Email, Facebook

Sprache: Englisch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort