Branche: Skills, Tests
Bei wissenteilen.com kann jeder seine Talente teilen und von anderen lernen. (Foto: Screenshot, wissenteilen.com)

Bei wissenteilen.com kann jeder seine Talente teilen und von anderen lernen. (Foto: Screenshot, wissenteilen.com)

wissenteilen.comFotografiere ich so richtig?

Neue Menschen kennenlernen, dabei die Grundlagen der Fotografie erlernen? Das geht bei Wissenteilen.com. Die Plattform vereint Menschen, die Wissen und Fähigkeiten mit den anderen tauschen.

Darum geht’s:  Bei wissenteilen.com trefft ihr euch mit anderen Menschen, die euch im echten Leben was beibringen, sei es Grundregeln beim Krafttraining, Fotografie oder Koversationsgrundlagen auf Russisch.

Das bringt es euch: Jetzt könnt ihr von jedem was lernen, ohne dafür zahlen zu müssen. Ein tolles Gefühl, dazu lernt ihr nette Menschen  kennen und könnt eventuell auch selber den Anderen etwas beibringen, wofür ihr brennt und was ihr aus dem Effeff könnt.

Das sagen wir: Eine echt hübsche Idee. Wie auch Skillshare.com verbindet Wissenteilen.com diejenigen, die etwas lernen wollen, mit denen, die etwas beibringen. Allerdings gibt es wichtige Unterschiede. So sind die Begegnungen bei Wissenteilen.com für beide Seiten kostenlos. Es geht auch meistens um kurzfristige Treffen, es werden keine Kurse angeboten.

wissenteilen.de: hier findet man Begegnungen, bei denen man was Neues lernt (Screenshot: wissenteilen.com)

wissenteilen.de: hier findet man Begegnungen, bei denen man was Neues lernt (Screenshot vom 23.04.2013)

In Sachen Style und Optik schneidet die Seite sehr gut ab. Dazu tragen ausgewogene Farben, klare und verständliche Icons und gut lesbare Schriften bei. Auch die Mechanismen der Nutzerbewertung sind eingebaut. So kann man einen Kommentar zu den einzelnen Nutzern hinterlassen und die Erfahrung als positiv, neutral oder negativ bewerten.

Außerdem können angemeldete Nutzer ihre Begegnungswünsche angeben. Die anderen schließen sich dann dem Wunsch an (“Ich will auch!”) oder klicken auf “Wünsch erfüllen” und bieten die entsprechende Begegnung sofort an.

Im Prinzip gibt es nur ein Problem: Die Anzahl der Angebote ist überschaubar. Offensichtlich hängt es damit zusammen, dass die Seite im Rahmen des Abschlussprojektes im Studiengang Multimediaart an der Fachhochschule Salzburg entstanden ist. Nur noch ein paar Leute machen bisher mit. Fakt ist: Die Idee des kollaborativen Lernens hat Zukunft. 2012 räumte die Plattform den European Youth Award ab.

Das sagen die Macher: Lilija Tchourlina, Gründerin von Wissenteilen.com, kommentiert: „Technisch ist unsere Website voll ausgereift, wir wünschen uns aber noch mehr Teilnehmer, die sie mit Leben füllen. Schließlich verfügt jeder über wertvolles Wissen und sollte selbst auch die Möglichkeit haben sich weiterzuentwickeln.“

Lilija Tchourlina, Gründerin von Wissenteilen.com

Lilija Tchourlina, Gründerin von Wissenteilen.com. Foto: http://lillitchourlina.multimediaart.at/lilli/

Das sagen User: “Ich bin auf Wissen-Teilen-Können, weil ich es spannend finde, spannende neue Fähigkeiten von Anderen zu lernen und um das was ich kann, anderen Menschen beizubringen”, schreibt Matthias Jungwirth, der Einführung in Fotografie auf der Seite anbietet.

Note: 2.3

+ Idee
+ Style
- Keine Community
- Ausbaufähig

Style :
1 - Hinreißend
Transparenz :
2 - Klar
Nutzerfreundlichkeit :
2 - Übersichtlich
Sparfaktor :
1 - Geschenkt
Aktivitätsgrad :
5 - Lahm
Vernetzung :
3 - Aufgeschlossen

Fakten

Gründung: 2012

Apps: -

Preisspanne: kostenlos

Ort: Österreich/ Deutschland/ Schweiz

Anmeldung: Email, Facebook

Sprache: Deutsch

Social Media:

     

Hinterlasse eine Antwort